Rettet die Insekten...

to back up

Wenn die Insekten verschwinden, dann war es mal mit den Tieren, die davon abhängig sind. Der Untergang der Insekten würde eine ungeahnte Kettenreaktion nach sich ziehen.

Was kann jeder Einzelne gegen das Insektensterben tun?

Obwohl vor allem die industrielle Landwirtschaft verantwortlich ist, kann jeder Einzelne etwas gegen das Insektensterben unternehmen. Unter anderem kann
man zum Beispiel sogenannte Blühstreifen oder Glühpflanzen im Garten
anpflanzen. Auch diejenigen, die keinen Garten oder Balkon haben, können
helfen, zum Beispiel ein teil im Bioladen einkaufen.

Die intensive Bewirtschaftung von Feldern und Weiden führt zudem dazu, dass Insekten weniger Nahrung und Lebensraum finden. Durch Mähen und grasende Tiere geht die Vielfalt an Blütenpflanzen verloren. Auch Herbizide – sogenannte Unkrautbekämpfung-mittel  führen zu einem verringerten Blütenangebot.

Die Insekten werden schlichtweg durch Pestiziden vergiftet.

Besonders gefährlich für Verbraucher sind die langsamen und zeitversetzten Wirkungen von Pestiziden: Sie können die Zellteilung stören, das Entstehen von Krebs begünstigen, das Erbgut verändern, das Immunsystem beeinträchtigen, Allergien auslösen und das servieren wir uns jeden Tag auf unserem Esstisch!

 

Also begrünt eure Dächer; Garagendächer; Flachhausdächer etc. um den Insekten wenigstens ein bisschen wiederzugeben.